Erfahrung

Geburtstagsvorbereitung, Kiez und Pizzazauber

21:55:00

Er hatte sich gemeldet, ob ich das Treffen doch ganz nett fand und ob es eine Wiederholung gibt. Sie wird es geben – allerdings läuft alles auf eine Freundschaft hinaus, grade weil er nur noch bis Januar in Hamburg sein wird, um dann in Bremen sein Studium weiterzuführen.  So viel zu dem Thema.

Andererseits auch ganz gut, denn der Pizzajunge macht den nächsten Schritt. Wir wollen uns Samstag treffen. Da ging es wieder los, was wollen wir machen, wo, wann, wie, was? Ich habe im letzten Beitrag ja schon erwähnt wie unkreativ ich in ,,Unternehmungen für Dates suchen‘‘ bin. Da mein Pizzajunge ja gleich am Anfang schon von Bier, Pizza und netten Gesprächen gesprochen hatte, haben wir die Variante auch gewählt. Da er ja gleich um die Ecke wohnt, kommt er Samstag zu mir und er wird mir beibringen wie er immer seine Pizzen zaubert. Ich hoffe, dass ich genug Schlaf bekomme, denn Freitag geht’s auf die Piste. 

Morgen werde ich zum zweiten Mal nullen – sprich 20 Jahre alt werden. Schon komisch, denn mit der eins vorne weg wirkt man noch viel jünger und eher kindlich, als wenn dann eine zwei vorne steht. Okay, was hast du für Probleme Mila – aber der Gedanke geht mir schon seit Wochen durch den Kopf, ja dann war es das endgültig mir der ,,Unschuldszeit‘‘. Obwohl 20 zu werden jetzt kein großes Ding ist, immerhin verändert sich außer dem Alter nichts. Trotzdem ist es Pflicht ihn mit meinen zwei besten Freundinnen, Joana und Marike zu feiern. Also stürzen wir uns Freitag zu dritt in das Hamburger Nachtleben, zuvor werden wir Marike von Bahnhof Altona abholen, dann lecker was essen und ein paar Cocktails schlürfen gehen, bevor wir dann mal wieder dem Kiez einen Besuch abstatten. 

Seid ihr bereits auf dem Kiez gewesen? Da ist ja wirklich für jeden was dabei! Joana, Marike und ich sind eher die Fraktion, kleinerer Club, gute Musik, alkoholfreie Getränke und Tanzen bis der Arzt kommt. Oft gehen wir ins Thomas Read oder Platzhirsch. 

Das Thomas Read ist selbst schon sehr vielfältig, oben Irish Pub, unten Club, Live Musik, DJ und sogar ein Tischkicker. Mein Highlight, besonders im Sommer, ist der Außenbereich – in Hamburg nicht gang und gebe, denn oft ist es im Sommer so warm und so hat man die Möglichkeit draußen an der Bar ein paar Getränke zu schlürfen. Der Eintrittspreis von meist 5€ finde ich da auch vollkommen in Ordnung. 

Platzhirsch ist in Kombination mit der Fritzbar auch einen Besuch wert. Hier gibt es keine Coca Cola, sondern Fritzkola – mein absoluter Favorit! Grad für uns nicht viel Alkoholtrinker gibt es hier leckere Getränke. Der Eintrittspreis liegt bei meist 3€, oft wird dann aber ein 2€ Getränkegutschein umsonst mitgegeben, wo wir dann bei nur noch 1€ Eintritt wären.

Es gibt noch unzählige andere Clubs, zum Beispiel war ich vor einiger Zeit im Halo, ganz nett aber irgendwie hat es mich nicht ganz so von den Socken gehauen. Wobei man auch immer drauf achten muss was für ein Motto o.ä. grade ist. Also schaut einfach mal auf den Facebook Seiten oder Webseiten vorbei. 

Mögt ihr lieber Wochenenden an denen ihr gar nichts geplant habt oder lieber welche mit ganz vielen schönen Unternehmungen? Ich finde beides schön. Mal brauche ich einfach meine Ruhe, manchmal den ganzen Trubel. 

Wobei ich in den nächsten Wochen noch genug Trubel mit dem ganzen Umzug haben werden.

Habt einen schönen Tag,
eure Mila

Reeperbahn/Kiez (via pressebild.de)

Dies könnte dir auch gefallen

0 Meinungen