Lasse

Erlösung oder Herzklau

09:16:00

Verlieben, das schönste was es gibt. Ich bin verliebt, kann nur noch an ihn denken. Andere Männer sind uninteressant. Aber man macht sich verletzbar, bietet eine Angriffsfläche.

Ich habe vor kurzem in einem Kommentar, hier auf meinem Blog, gelesen, dass wir Frauen alles zerdenken. Wir machen uns schnell Sorgen und Gedanken über Dinge die total belanglos sind oder nicht einmal einen Grund liefern. Wir suchen Sorgen dort, wo noch keine sein können. Durchgraben Gedanken, die nicht einen Hauch von belegter Warheit enthalten. Wir wollen alles bis ins Detail wissen.Fragen uns Fragen, die wir schon längst beantwortet bekommen haben. Sehen oft das Offensichtliche nicht.

Ich habe euch von den schönen Seiten der Verliebtheit berichtet, euch gesagt, dass mein Herz sich entschieden hat. Es hat sich entschieden. Es ist vergeben, vergeben an Jemanden, den ich eigentlich noch garnicht meins nenne und von dem ich noch viel zu wenig weiß. Ich bin verliebt und zugleich so voll mit Fragen und Zweifeln. Ich habe euch im letzten Post gesagt, dass es nicht immer schlecht ist zu zweifeln und das stimmt. Aber Zweifel können einen auch runterziehen und manchmal auch viel zu sehr zum nachdenken anregen.

Ich war Sonntag abermals bei Lasse. Ich wollte ihn fragen, was das nun zwischen uns ist. Ich habe es nicht getan. Habe mich nicht getraut. Zu viel Angst, dass all das schöne schon vorbei sein kann. Angst verletzt zu werden und Angst wieder alleine zu sein. Ich bin nie alleine, aber dieses Gefühl Jemanden zu vermissen oder zu verlassen, den man sehr mag, gibt einem das Gefühl alleine zu sein.

Es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt da. Jedesmal als ich dachte ,,Los Mila jetzt'' sprach er ein anderes Thema an. Ich könnte mir selbst in den Popo beißen, für so viel Feigheit. Es sind nur fünf klitze kleine Wörter, die einzeln kaum von Bedeutung sind. Was, ist, das, zwischen, uns.

Er gibt mir Rätzel auf. Seit Sonntagabend ist unser Gespräch per WhatsApp einschläfernd wie nie, immer die selben Phrasen und Themen. Ganz das Gegenteil, als wenn wir zusammen sind - da reden wir wie Wasserfälle. Seine sonst so liebe ,,Gute Nacht Nachricht'' viel die Tage auch weg. Was ist das nur? War es doch nur eine einmalige Sache? Denn im Gegensatz zu der Frage, die ich nicht gestellt habe, kam es zu etwas anderem. Wir haben miteinander geschlafen. Es war wundervoll, er hatte Kerzen angezündet, mir die nötige Aufmerksamkeit gegeben, mich danach mehr als liebevoll behandelt und mich immer wieder angesehen und geküsst. Aber lernt man als einmalige Sache die Familie kennen? Kommt man da überhaupt zu ihm nach Hause?

Aber das es da noch andere gibt, ist auch möglich. Ich hatte euch ja berichtet, dass ich meine Aktivitäten auf den Datingapps eingestellt habe, ganz im Gegensatz zu ihm. Nennt mich mal wieder Stalker oder paranoid, aber ich habe mich extra noch einmal dort angemeldet, um zu sehen ob er dort noch aktiv ist. Er ist. Letzter Onlinestatus vor einer Stunde. Okay, nun wird es wirklich Stalker-like, denn um sicher zu gehen, dass es nicht ein Zufall war, habe ich die zwei darauf folgenden Tage auch immer mal wieder geschaut, ob er nochmals dort war. Er war. Daraufhin habe ich es wieder gelöscht. Ich wollte es einfach nicht mehr wissen, den Gedanken, dass es dort vielleicht doch noch andere gibt gaaaaanz weit weg schieben. Hat ja bisher gut geklappt, aber nun mache ich mir doch Gedanken. Gedanken um nichts, denn er gehört mir nicht, wir führen keine Beziehung, er kann machen was er will! Aber es nagt an mir.

Wie man sieht bin ich verunsichert, auf der einen Seite kommt es mir vor als ständen wir kurz vor einer Beziehung, ich habe seine Familie kennengelernt, seine liebevolle Art mir gegenüber, wir haben miteinander geschlafen und sehen uns am Wochenende wieder. Auf der anderen Seite, sind dort die Probleme beim Schreiben und seine abweisende Haltung dabei, zudem die Sache mit der Datingapp, die wohl die meisten Fragen aufwirft. Fragen, die ich mir bisher noch nicht beantworten konnte, oder doch? Vielleicht muss ich erst noch nach der Antwort suchen.

Ich wollte euch hiermit auch einmal zeigen, dass verliebt sein nicht nur einfach und schön ist, sondern oftmals ein ziemliches Gefühlschaos bedeutet. An dem einen Tag bist du der glücklichste Mensch auf der Welt, im anderen Moment willst du am liebsten nur noch in dein Bett und deine Ruhe haben.

Wie so oft - die Zeit wird zeigen, wo der Weg hinführt und ob ich mein Herz von ihm erlösen muss oder er mich auch in seins lässt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Eure Mila



Dies könnte dir auch gefallen

2 Meinungen

  1. Ich kenn die Situation von der du da berichtest genau. Bis vor ein paar Wochen stand ich genau vor den selben Fragen. Bis sich die Antworten mit den 'paar Worten' dann erübrigt haben.
    Ich denke jedoch nicht, das du als einmalige Sache seine Familie kennen lernen würdest. Manche Männer tun sich mit dem Start einer Beziehung sehr schwer. Im Gegensatz zu den meisten Frauen, versuchen sie sich auch alle Möglichkeiten auf zu halten, indem sie weiterhin in Datingapps unterwegs sind oder wenigstens hin und wieder ihr Ansehen dort checken. Früher dachte ich immer, es könnte auch mit dem männlichen Ego zusammen hängen.
    Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Glück, das er vielleicht bald mal mit offenen Karten spielt und drück dir fest die Daumen.
    Bin gespannt was sich ergibt. Und egal was dabei heraus kommt, immer dran denken: Es gibt noch mehr gutherzige Männer dort draußen, die ein liebenswerten Menschen wie dich verdient hätten. :3

    Liebe Grüße, Sandra

    http://thepossiblereality.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Sandra, ich danke dir für deine herzerwärmenden Worte :-)! Ich habe mich sehr gefreut und hoffe, dass das Leben auch für dich demnächst was schönes offen hält!

      Liebste Grüße an dich ♥

      Löschen