Lasse

Mein Herz hat sich entschieden

21:42:00

Nach zwei neutralen Beiträgen, möchte ich euch heute von Freitag berichten. Von dem Abend, der Nacht und von Lasse.

Am Freitag habe ich ein paar Tage länger gearbeitet als gedacht, um noch ein paar Überstunden für Weihnachten und Silvester zusammeln. Also war ich gegen halb drei Zuhause und bin duschen gegangen, damit meine Haare dann auch rechtzeit trocken sind. Ihr müsst wisse, meine Haare sind wirklich sehr lang haha! Danach habe ich dann noch kurz ein Brot gegessen und einen Tee getrunken. Shopping Queen hat mir geholfen die Zeit rumzubekommen. Gegen viertel nach vier habe ich mich umgezogen und fertig gemacht. Meine Sachen hatte ich schon am Vortag gepackt. Um kurz nach 17 Uhr bin ich dann losgefahren. Um 18 Uhr hatte ich mein Ziel erreicht - Kuhdorf im hohen Norden haha! Und es kam alles anders als gedacht. Ich hatte einen gemütlichen Abend zu zweit erwartet, aber ich lernte seine Familie kennen - fast alle! Seine Mama war da, ich stellte mich ihr kurz vor. Dann hatte sein Papa mit dem Auto zu kämpfen und wir kamen ihm zur Hilfe, dies war bei seinen Oma und Opa, also lernte ich diese auch gleich kennen. Gegen 19 Uhr sind wir dann noch mit seiner Schwester und deren Freund auf den Weihnachtsmarkt gefahren und danach in einen Irish Pub! Sprich, bis auf seinen großen Bruder, habe ich nun alle kennengelernt. Schon merkwürdig... ich wusste einfach überhaupt nicht wie ich mich verhalten soll/kann. Immerhin hatten wir selbst noch nicht geklärt was das zwischen uns nun ist. Wir hatten aber auch etwas Glück, denn eine Kneipe weiter saß er - mein Langzeitfreund! Wie ich am nächsten Morgen mitbekam, war er auch dort, nur wenige Meter von uns entfernt in der Kneipe nebenan. Das wäre mir dann doch zu viel gewesen, ihn dort mit Lasse anzutreffen. Ich hätte auch nicht gewusst, wie ich dann reagiert hätte, haha! Aber wie gesagt - Glück gehabt!

Um ca. 22:30 kamen wir dann zurück aus der Stadt und wollten noch einen Film schauen. Viel davon haben wir nicht mitbekommen. Wir küssten uns innig und redeten so so so viel. Es vielen Bemerkungen die auf eine Beziehung hindeuten, z.B. ärgern wir uns ja immer etwas gegenseitig und dann meinte er ,,die Beziehung wird nicht langweilig werden'' oder auch meinte er, dass er seine Zeit am liebsten mit mir verbringt. Wir sprachen über alles, wirklich alles! Beziehungen, Familie, peinliche Momente und auch Sex! Und nein, dieses mal kam es NICHT dazu. Es war einfach ein Vertrauensbasis da und ich vertraute ihm. Wir sprachen so viel und zwischen durch gab es immer wieder Küsse ohne Ende. Gegen drei Uhr nachts schliefen wir dann zusammengekuschelt ein.

Heute morgen gab es dann noch ein paar Küsse auf die Stirn und an den Hals, hach ich bin im siebten Himmel. Aber eine Frage bleibt - WAS IST DAS NUN ZWISCHEN UNS?

Ich komme grade vom Essen gehen mit Joana und auch ihr habe ich natürlich alle Einzelheiten berichtet und auch erzählt, dass ich einfach nicht weiß was das nun ist. Ihr Antwort war ziemlich deutlich! ,,Mila, eigentlich hört es sich schon an als seid ihr zusammen, aber es wurde einfach noch nicht ausgesprochen.'' Ach so sicher bin ich mir da dann doch noch nicht. Hm, aber ich musste ihr versprechen ihm die Frage einfach beim nächsten Treffen unter die Nase zu reiben und ihn einfach zu fragen: WAS IST DAS ZWISCHEN UNS? Dann habe ich meine klare Antwort.
Jedenfalls habe ich die Zeit sehr genossen und fühle mich einfach so geborgen und wohl bei ihm. Mir kommt es so vor, als würden wir uns schon Ewigkeiten kennen. Ich glaube es sollte einfach alles so kommen. Es musste einfach so sein. Aber nun gibt es kein zurück mehr, ich bin bis über beide Ohren verliebt und schwebe im siebten Himmel. Mein Herz hat sich entschieden - ich will ihn, definitiv!

Was meint ihr, sind meine Hoffnungen berechtigt?
Immer wieder diese komplizierten Gedanken und Taten - aber das macht die Spannung auch aus. 

Ich hoffe, dass sich sein Herz auch so entschieden hat, es wäre einfach das schönste Weihnachtsgeschenk überhaupt!

Ich hoffe ihr hattet bisher auch ein schönes Wochenende.

Eure Mila


via Pinterest
via HPLYRIKZ.com

Dies könnte dir auch gefallen

4 Meinungen

  1. Das hört sich nach einer typischen Frauensache an: wir neigen halt doch dazu die Dinge zu "zerdenken". Aber na ja, ist ja auch verständlich wenn diese Männer einen manchmal so verwirren können. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du vollkommen recht! Die Männer sind da etwas anders gestrickt ...

      Löschen
  2. Oh ich kenne diese Situation in der du gerade steckst nur zu gut, ich drücke dir die Daumen das sich dein Weihnachtswunsch erfüllen wird! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen