#schwächezeigenunddabeiichbleiben

Eisprinzessin im freien Fall! Eisprinz?

18:05:00

Da lag ich und jetzt? Peinlich. Aber ich konnte nicht anders, ich prustete drauf los und bekam mich gar nicht wieder ein. Wie er von mir stand und auf mich runterblickte. Ich rutschte wie ein Pinguin auf dem Bauch mit meinem ganzen Körper über die eiserne Fläche. Ich Moment des Fallens dachte ich nur, Ach Shit!


Danach war mein Gedanke einfach nur noch – Augen zu und durch! Was soll man in so einem Moment auch tun? Ändern kann man es nicht, der Boden öffnet leider auch nicht einfach seine Spalten, sodass man darin versinken könnte, also blieb mir nur noch dem Geschehenen stellen. Ich wollte aufstehen, mein Haupt richten. Aber nein auch das funktionierte in diesem Moment nicht und Schwups saß ich dort wieder. Hach, geht’s bitte noch peinlicher? Er reichte mir seine Hand und zog mich hoch, endlich wieder auf zwei Beinen. Ein Gefühl von Erleichterung. Aber nun begann erst der schwierige Part. Reagieren, agieren, tun, sagen, machen, verhalten, was soll ich denn nur? Aber eine Eigenschaft die ich wirklich an mir liebe, ja ab und zu hat man auch Dinge, die man an sich selbst liebt, ist, dass ich sehr gut über mich selbst lachen kann. Mir sind zwar Dinge super peinlich, aber ich denke dann immer daran, wie lustig es wohl ausgesehen haben muss, wie ich Pinguindame dort auf meinem Bauch 3-4m längst geschlittert bin und mir das Schmelzwasser nur so ins Gesicht spritze. Lachen, einfach lachen, laut und viel. 

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht auch noch einen lässigen Spruch auf Lager hätte. Fällt mir meist zwar immer erst danach ein, aber heute hatte ich Glück, er kam schneller von meinem Gehirn in meinen Mund. ,,Haha, ich wollte nur schwimmen und eislaufen verbinden – ist mir gut gelungen oder?‘‘ 

Ach, was sollen wir auch machen. Sollen wir uns in solchen Situationen die Tränen aus den Augen reiben und Trübsal blasen? Das wäre doch noch viel schlimmer. Lieber positiv denken und einfach drüber lachen. Wenn er mich jetzt scheiße findet, dann war er sowieso nie der Richtige. Ich bin nämlich Mrs. Peinlich. Ja, das bin ich. Mir passieren nur solche Dinge. Immer und überall, wenn ich da nicht über mich lachen könnte wäre ich glaube ich schon depressiv. Wirklich Leute, ich bin ein kleiner Trottel. Laufe blind durch die Gegend und übersehe gerne Sachen, trete in Fettnäpchen, baue mir eigene Hürden und falle dann über sie, verplane Dinge und Falle meinem Date auch gerne vor die Füße. Ich mein eigentlich sollte er sich doch geehrt fühlen, wenn die Eisprinzessin ihm jetzt schon zu Füßen liegt oder? 

Ich könnte hier genauso gut rumheulen, wie peinlich dies alles sein musste, aber nein, ich bin ich. Hier tritt mein Hashtag wieder in Kraft #schwächezeigenunddabeiichbleiben, denn das bin ich. Etwas trottelig, verträumt aber ich kann auch über mich selbst lachen – das bin ich. Nimm mich so wie ich bin oder lass es bleiben. Ich glaube er fand es nicht schlimm, er versuchte es zwar etwas zu überspielen, aber ich griff das Thema immer wieder auf. ,,Ach da die hat eine Schneehose an – hätte ich mir wohl besser auch angezogen‘‘, ,,Oh guck mal der fällt sogar mit einer Eislaufhilfe hin, da war mein Sturz ja noch richtig elegant‘‘, ,,Also wenn ich Montag krank bin, dann ist es deine Schuld, weil du mich nicht schnell genug aufgehoben hast‘‘. Hach, ich und meine super coolen Sprüche. Aber ich brauch das, um für mich selbst die Situation erträglicher zu machen, indem ich meinem Gegenüber das Gefühl gebe, es wäre nicht der Weltuntergang gewesen. Ich hoffe es ist mir gelungen. 

Aber immerhin wird es in die dritte Runde der Dates gehen, dritte Runde für den Herren mit dem Mitten im Leben Namen. Hätte ich nicht gedacht, aber er ist toll. Als was, dass weiß ich noch nicht. Aber zusammen haben wir ein heiden Spaß und auf ihn ist Verlass, seine Worte haben Wert und seine Art ist beneidenswert ehrlich und menschlich. Es findet mehr ein Reden miteinander statt, als ein Schreiben nebenbei. WhatsApp hat keinerlei Rolle in dieser ,,Beziehung‘‘. Wie entspannt das einfach ist. Man wartet kaum auf ein Zeichen, denn man weiß – es brauch keins. Vielleicht schafft er es ja mein Herz zu erobern und dieses vom Eis zu befreien. Wir werden sehen, was der Eisprinz noch so mit mir macht.

Habt einen schönen Tag,
eure Mila 


Dies könnte dir auch gefallen

1 Meinungen

  1. Das ist ein wirklich toller Artikel und ich wünsche dir alles Gute für dein 3. Date :)
    Liebst, Julia | julysbeautylounge.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen