Milas Tipps

Machen statt grübeln

13:39:00

Warum tun wir es nicht einfach? Haben wir wirklich so viel zu verlieren? Meine Blogsposts beginnen meist so, mit Fragen. Fragen die mich selbst beschäftigen. Diese Fragen beschäftigen mich ungemein. Denn ich bin vielleicht nicht ganz schüchtern, aber sicherlich ist der Mittelpunkt auch nicht mein Lieblingsplatz, ich habe viele Ängste, Angst vor Enttäuschungen, Demütigungen oder Fehlern.

Aber wieso tun wir nicht einfach? Grade in der Liebe ist das so eine Sache, tausend Gedanken springen in unsere Köpfe, wenn es um Dates, Gefühle, Sex oder Beziehungen geht. Ich nehme mich da keines Falls aus, allerdings bin ich davon in letzter Zeit selbst genervt und möchte nun einfach lieber handeln als tausend Stunden drüber nachzudenken.

ANSPRECHEN

Der Typ in der Disco sieht wirklich ziemlich gut aus uns sein Lächeln beeindruckt mich! Wieso spreche ich ihn nicht an? Mehr als nein sagen kann er nicht. Klar, viele haben noch diesen Gedanken – der Mann muss den ersten Schritt machen, aber ich hasse dieses Klischee denken. Deswegen verstehe ich auch nicht, wieso sich dann trotzdem so eine Blockade in mein Gehirn brennt. Das will ich ändern, wieso nicht ansprechen? Was soll schon passieren, gibt’s ne Abfuhr brauch man sich wenigstens am nächsten Morgen nicht ärgeren vielleicht ein Chance verpasst zu haben! Das nehme ich mir auf alle Fälle vor, wieso nicht?

SAGEN WAS WIR WOLLEN

Eine Sache die uns Frauen immer wieder nahe gelegt wir, wie sagen wohl nie das was wir wollen. Ganz Unrecht habt ihr Männer da vielleicht nicht, aber manchmal haben wir auch Angst unsere Wünsche zu äußern und hoffen, dass ihr selbst drauf kommt, durch unsere Umschreibungen. Dadurch müssten wir dann nur noch mit ,,Ja, genau‘‘ antworten. Aber Mädels, wenn wir was wirklich wollen, dann sollten wir das auch sagen! Könnt ihr Kreuzworträtsel ohne Kästchen beantworten? Ziemlich schwer oder? Also auf geht’s, wünsche äußern!

ONE NIGHT STAND

Alleine, dass der Post über One Night Stand einer der beliebtesten ist, sagt doch schon viel aus. Hier könnt ihr euch ihn übrigens nochmal durchlesen. Oft kommt es verwerflich rüber, wenn man nur an einem One Night Stand interessiert ist, aber ist es wirklich so schlimm? Ich suche definitiv nicht danach, aber manchmal passiert es ja einfach und dann kein zweites Mal. One Night halt. Ich finde es dann nicht weiter schlimm, denn in der Situation habe ich es genossen und fand es super. Wieso dann immer um den heißen Brei reden, wenn beide überzeugt davon sind? Ihr seid euch einig und habt miteinander gesprochen, wieso denn nicht? Man(n) und auch Frau hat Bedürfnisse und wenn man grade aber keine Lust auf etwas Festes hat, dann sollte man nicht gleich als Schlampe oder Stecher abgestempelt werden. Es ist immer eine Sache, wie es passiert! Schleppe ich jeden Tage eine mit nach Hause und werfe sie gleich danach wieder raus oder ergibt es sich einfach und sie darf auch gerne noch die Nacht bleiben? Sowas kommt gleich besser, ist aber kein Muss! Jeder handhabt es so, wie er möchte. Weil im Endeffekt seht ihr euch eh nie wieder. Aber ich bevorzuge nach einem ONS eher die etwas nettere Variante, wenn es von ihm doch zur anderen, etwas ruppigeren Art kommt – dann akzeptiere ich es allerdings auch. Ich finde nur, dass man niemanden verurteilen sollte, denn im Prinzip ist es nichts Verwerfliches, wir alle haben Bedürfnisse und solange es alles in klaren Bahnen läuft, dürfen die auch befriedigt werden.

ÜBER GEFÜHLE SPRECHEN

Hier dürfen sich nicht nur die Frauen angesprochen fühlen, sondern auch ihr Männer! Wir sagen viel zu selten was wir wirklich fühlen. Haben vielleicht Angst vor der Reaktion des anderen. Wenn ihr z.B. nach einem One Night Stand mehr fühlt, dann sagt es! Oder ihr habt euch einfach in jemanden verliebt – wieso nicht einfach aussprechen. Klar es gibt immer besondere Situationen, wo das vielleicht nicht so eine gute Idee wäre, aber wenn ihr schon ein paar Dates hattet und das merkt, dann sagt ihr/ihm doch einfach, wie toll ihr ihn findet. Denn vielleicht fühlt der andere auch diese mehr zwischen euch, vielleicht will er/sie auch mehr als nur einen One Night Stand! Einfach sagen, wenn ihr jemanden toll findet. Wer positives gibt, bekommt auch positives zurück. Aber genauso bitte auch mit negativen Gefühlen. Sprich, ihr merkt nach zehn Dates, der Funke ist immer noch nicht übergesprungen, dann wird es beim 11 wohl nicht anders sein. Sagt das! So verletzt ihr nur denn jeweils anderen. Das ist das, was mir immer sehr schwer fällt, auch wenn ich schon weiß – das wird nicht, kann ich es nicht sagen. Sollte ich dringend ändern, denn ich selbst hasse das eigentlich auch, weiß aber auch wie enttäuscht ich danach immer bin, dass versuche ich den Herren, die mein Herz nicht erobern konnten wohl abzunehmen. Dabei mache ich es so nur noch schlimmer.

SEX, BESONDERS IN EINER BEZIEHUNG

Ja, ich denke das fällt vielen schwer! Wenn ich auch meine Freundinnen manchmal höre, wie sie versuchen um dieses Thema drum herum zu reden, dann könnte ich platzen. Grade wenn man sich vertraut, sollte das doch eigentlich kein Problem sein? Schämen wir uns wirklich so sehr davor? Oder ist es einfach viel zu privat, was da im Bett los ist? Ich persönlich spreche mit Leuten darüber, denen ich vertraue und ich denke das ist auch wichtig, um zu weiter zu kommen, Erfahrungen zu sammeln und wenn man mit dem Partner drüber spricht, auch zu wissen was gefällt und was gefällt nicht! Ich höre immer sehr viel negatives, grade von Frauen, über ihr Sexleben – aber ganz ehrlich Mädels, wenn ihr euerm Partner nicht sagt was ihr mögt und was nicht, was soll er dann machen? Soll er in euern Augen lesen, ah das will sie also? Und wenn ihr ihm dann noch einen Orgasmus vorspielt – selber schuld! Grade in einer Beziehung finde ich es super wichtig, dieses Thema anzusprechen und es auch als ein normales Thema zu werten und nicht immer drum herum zu reden. Oder was meint ihr?

Ja, das sind Dinge bei denen wir manchmal kalte Füße bekommen, sie nicht tun oder einfach darüber schweigen. Ist es bei euch auch so oder trifft etwas auf euch zu? Gibt es noch andere Situationen/Dinge wo ihr sagt – Das lässt mich nachts lange wach liegen, darüber mag ich gar nicht nachdenken oder das bereitet mir kalte Füße? Dann immer her damit, vielleicht sieht es bei mir ja ähnlich damit aus!

Habt noch einen schönen Tag,
eure Mila

Dies könnte dir auch gefallen

2 Meinungen

  1. Vielen Dank! Endlich spricht mal jemand Klartext. Ich finde es toll, wie du die Themen beschreibst. Wir müssen uns eigentlic nicht schämen für unsere Gefühle oder unsere Gedanken. Wenn wir einer Person vertrauen und auch vertrauen könnn, dann kann man eigentlich über alles mit ihr reden zum Beispiel! Für jeden gibt es doch diese sogenannten "Tabuthemen". Ist ja im Grunde auch nicht schlimm. Aber wenn man was zu sagen hat, dann soll man es auch aussprechen und nicht dafür schäme, finde ich. Genau wie du es machst :)

    Liebe Grüße, Julia

    von nichtganzwolkenlos.blogspot.de

    AntwortenLöschen